Vögel auf Fuerteventura im Februar 2019
www.vogelstimmen-wehr.de


 

Der Baranco del Torre

Der Baranco de Rio Cabras

Das ist die Heimat des Kanarischen Mäusebussards

Zu sehen gab es hier: Die Kanaren-Blaumeise

Eine Brillengrasmücke beim Nestbau

und eine Samtkopfgrasmücke singend

Ein Kanaren-Pieper

Weidensperling, Männchen

Weidensperling, Weibchen

und das kunstvolle Nest der Weidensperlinge

die Rostgänse brüten hier im Baranco

Die Rostgans


Im Vulkangelände bei Lajares unterwegs

mit Blick in den erloschenen Vulkan

Hier beobachten wir den Kanaren-Raubwürger

und einen Schmutzgeier


Bergwanderung auf den Pico del Zarza

Steile Berge

Zu sehen gab es hier: Wüstengimpel, Männchen

und Wüstengimpel, Weibchen

eine Stummellerche

Kanaren-Schmätzer, Weibchen

Kanaren-Schmätzer, Männchen

hier habe ich einen Turmfalken überrascht


Am Ende unserer Wandertour noch ein Besuch von Morro del Jable

wo Mönchsittiche leben

und der Hagedasch aus der Familie der Ibisse, der hier zwischen den parkenden Autos herumläuft

In der Wüste bei La Pared

lebt der Rennvogel


Südlich von Betancuria liegt ein Picnicplatz

in dessen Umgebung wir den Afrikanischen Monarch finden

ein Wiedehopf, recht nah

Ein Felsenhuhn mit Jungen

An allen Rastplätzen gibt es die Atlashörnchen

Atlashörnchen, neugierig

Atlashörnchen


Am Leuchtturm bei El Cotillo beobachten wir ...

Seeregenpfeifer

Flussuferläufer

und Regenbrachvogel

Zwischen den Steinen eine Atlantische Eidechse

Fuerteventura-Kolkraben sind hier häufig


Ein Tagesausflug geht zur Insel Lobos

wo wir Linienschwärmer finden

und eine Kolonie von Kanaren-Mittelmeermöwen


Nördlich von Tindaya gibt es eine Steppenlandschaft

in der man nach Bewegungen suchen muss

um die Steppenvögel zu finden

Entdeckt: das Sandflughuhn, ein Männchen

und hier das Weibchen vom Sandflughuhn

Im letzten Abendlicht entdecken wir die Kragentrappe

Am nächsten Tag haben wir die Sonne hinter uns: Kragentrappe, Weibchen

Sie sehen uns nicht im Gegenlicht: Kragentrappe, Männchen, ca. 20m entfernt

Steppen-Suchbild, wer findet den Triel?

Triel, Männchen, 10m neben der Strasse

Triel, Männchen, nah

Triel, Weibchen brütet 5m neben der Strasse

Der Triel, eine endemische Unterart auf Fuerteventura


Gewohnt haben wir im Frühstückshotel Era de la Corte

in ländlicher Umgebung südlich von Antiqua


Alle Fotos entstanden mit der Nikon P1000
mit bis zu 3 Meter Brennweite: